Now loading.
Please wait.

menu

+41-(0)43 5368670

info@are-cons.com

Blogartikel

Warum Frauen in Saudi-Arabien es schwerer haben als Frauen in westlichen Ländern

Verfasst in Gesellschaft by

Aktivistinnen unterstützen das von westlichen Medien geschaffene Bild über die Unterdrückung der Frauen in Saudi Arabien und machen die Regierung für die Missstände verantwortlich.

In der westlichen Perspektive werden durch die Regierung Gesetze erlassen, um ihre Bürger kontrolliert zu schützen. Diese Einschätzung beruht auf der falschen Berichterstattung der westlichen Medien und liegt im mangelnden Verständnis von der Funktionsweise der Saudi-arabischen Gesellschaft.

Die saudische Regierung – insbesondere die Ministerien für Hoch-schulbildung, Soziales, Gesundheit und Arbeit – hat sich maßgeblich für die Förderung der Rechte von Frau-en eingesetzt. Dabei hat sie die von König Abdullah umgesetzte und durch König Salman gestärkte Reformpolitik weit vorangebracht.
Um es deutlich zu machen: Es ist nicht die saudische Regierung, die Frauen in ihren Rechten beschränkt, aber die saudische Gesellschaft, die eng mit den sozialen Traditionen verbunden ist.

 

Das königliche Amt für Statistik und Informationen veröffentlichte hierzu kürzlich eine Studie. In dieser wurde festgestellt, dass 2014 rund 800.000 Frauen arbeiten, 2005 waren es erst 475.000 Frauen. Von 2010 bis heute hat sich die Anzahl der saudischen Frauen in privaten und öffentlichen Betrieben um 48 Prozent erhöht, mehr als das doppelte der Rate an Männern über den gleichen Zeitraum.

 


Bestellen Sie unseren monatlichen Newsletter und erhalten aktuelle Business-Tipps über die MENA-Region:


 

 

Saudi women walk inside the Faysalia shopping centre in RiyadhDie Mehrheit der Arbeitnehmerinnen ist noch immer in den traditionellen „weiblichen“ Berufen wie Gesundheit, Bildung, Einzelhandel und öffentliche Dienstleistungen tätig. Zugleich wächst jedoch die Zahl der Frauen, die in den Bereichen der Konstruktion, Fertigung, Landwirtschaft, Verkehrswe-sen und Finanzen arbeiten. Alleine im Finanzsektor sind mehr als 100.000 saudische Frauen beschäf-tigt und über 150.000 arbeiten in der Baubranche. Die Studie geht in ihrer Erhebung dabei nicht näher auf die Positionen in den Betrieben ein.
Diese Entwicklung ist eng verbunden mit dem kostenlosen Stipendienprogramm der Regierung, welches saudischen Frauen und Männern ermöglicht, ihre Studiengänge im Ausland abzuschließen. 2014 waren 49,6 Prozent aller saudischen Hochschulabsolventen Frauen. Dennoch hat die saudische Gesellschaft noch einen weiten Weg vor sich, denn insgesamt sind im Königreich lediglich 16,4 aller Beschäftigten weiblich.
Diese Entwicklungen sind alleine dem staatlichen Handeln zu verdanken und nicht das Ergebnis der gesellschaftlichen Entwicklung und Nachfrage. Noch vor zehn Jahren wurde der Vater einer jungen Frau von seinen Kollegen für die fehlende Kontrolle über seine Tochter geächtet, wenn er seiner Tochter eine Hochschulausbildung im Westen ermöglichte. Heute sind saudische Familien gerne bereit, ihre Töchter zum Studium ins Ausland zu schicken. Die heutige Generation junger Frauen ist intelligenter, motivierter und verfügt über das nötige Kleingeld, sich eine gute Ausbildung leisten zu können. Im Anschluss finden sie einfacher einen gut bezahlten Job, als ihre männlichen Kollegen.

 

Insgesamt betrachtet hängt die saudi-arabische Gesellschaft jedoch noch immer bei der Umsetzung der von der Regierung initiierten Programme zur Förderung der Frauen hinterher. Ich nenne dies die wirkliche saudische Gesellschaft. Dem Westen fällt es dabei leicht, englisch-sprachigen und unverschleierten saudischen Frauen eine Heldenrolle im Kampf gegen die patriarchale Misshandlung zu verleihen. Diese Frauen nutzen die sozialen Medien und YouTube, um ihre Beschwerden über die eigene Regierung zu verbreiten. Dadurch erreichen sie die internationale Aufmerksamkeit und werden in den westlichen Medien für ihren Mut bewundert.

 

Die meisten dieser jungen Aktivistinnen sprechen in der westlichen Denkweise. Es handelt sich hierbei nicht um die normalen saudischen Frauen, die vollverschleierten Beduininnen, die ihren Ehemännern Söhne gebären, ihnen dienen und sich um den Haushalt kümmern. Die wahren saudischen Frauen kennen diese jungen Aktivistinnen nicht, die angeblich in ihrem Auftrag berichten, und finden ihr Verhalten beschämend.

 

Dies ist das eigentliche Saudi-Arabien. Wenn es überhaupt etwas gibt, dass die Teilnahme Saudi-Arabiens am 21. Jahrhundert zurückhält, dann ist es die „echte“ saudische Frau. Die Ursachen der Probleme sind nicht bei der Regierung zu suchen, sondern tief in der sozialen Gesellschaft. Vielleicht sind es nicht einmal Probleme. Wenn diese Form der Gesellschaft von den saudischen Frauen gewünscht ist, dürfen wir uns im Westen nicht anmaßen, mit unseren Wertvorstellungen darüber zu urteilen.

 

Sabria S. Jawhar ist eine lang-jährige Kolumnistin in Saudi Arabi-en und schreibt für die Huffington-post und ArabNews. Der Artikel wurde aus dem Englischen über-setzt. Der Artikel ist bei der Arab-News am 23.08.2015 erschienen.

 

Zum Herunterladen des Dokuments geben Sie bitte hier Ihre Email-Adresse ein: Frauen-in-Saudi-Arabien.pdf (220 Downloads)

 

 

05 Sep, 15

Über Autor

 

 

Ähnliche Beiträge

 

 

Neueste Kommentare

There are 0 Kommentar. on "Warum Frauen in Saudi-Arabien es schwerer haben als Frauen in westlichen Ländern"