Now loading.
Please wait.

menu

+41-(0)43 5368670

info@are-cons.com

Blogartikel

Treffen über Arabische Frauen in Führung und Business

Verfasst in Gesellschaft, news by

 

 

Auf zugleich zwei Veranstaltungen vergangenen Monat wurde deutlich, wie sich die Stellung der Frau in der arabischen Welt bereits verändert hat. Dabei nehmen Frauen in der arabischen Welt nicht nur wesentlich aktiver am Berufsleben teil, als dies noch vor einigen Jahren der Fall war, sondern besetzen zudem immer mehr Führungspositionen in Unternehmen.

 

Am zweiten Kongress arabischer Frauen in Führungspositionen und Wirtschaft vom 9. – 10. September in Dubai nahmen über 230 Teilnehmerinnen aus arabischen Ländern teil. In der zweitägigen Veranstaltung gab es zahlreiche Vorträge, Podiumsdiskussionen sowie äußerst interaktive Frage und Antwort Sitzungen. Der besondere Schwerpunkt des Kongresses war die wirtschaftliche, rechtliche, politische und unternehmerische Stärkung von weiblichen Fachkräften in der Region.

 

Eröffnet wurde der Kongress durch ihre Exzellenz Ameera BinKaram, der Vorsitzenden des Sharjah Business Women Council (SBWC) mit einer Rede mit dem Titel „Das 21. Jahrhundert – Neuer Sonnenaufgang, Neue Denkweise“. In ihrer Rede führte ihre Exzellenz dabei einige einzigartige Beispiele aus der näheren Vergangenheit auf und zeigte zugleich Perspektiven für die Zukunft auf. Dabei ist eine weitere Veränderung der Denkweise moderner arabischer Frauen erforderlich, um das volle Potenzial ihres beruflichen Erfolges zu nutzen.

 

Sie sagte: „Die Stärkung der Frauen in den Vereinigten Arabischen Emiraten begann bereits 1975 mit der Gründung der General Women’s Union (GWU) unter der Leitung von Ihrer Hoheit Sheikha Fatima Bint Mubarak, der Ehefrau des Gründers der Vereinigten Arabischen Emirate und verstorbenen Präsidenten Sheikh Zayed bin Sultan Al-Nahyan. Im Jahr 1982 initiierte ihre Hoheit Sheikha Jawaher Bint Mohammed Al Qasimi, Ehefrau des Herrschers von Sharjah, den ersten Ladies Club in den nördlichen Emiraten als pädagogische, kulturelle, künstlerische und Erholungsoase für Generationen junger Mädchen und Frauen. Im Jahre 2000 gründete ihre Hoheit Sheikha Jawaher den Obersten Rat der Familie, um einen sicheren Mechanismus zur Unterstützung von Frauen und ihren Familien in Sharjah zu gewährleisten.

Auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten gibt es ähnliche Organisationen. 2002 wurde von den Handelskammern der Vereinigten Arabischen Emirate der UAE Businesswomen Council gegründet und wird seitdem unterstützt, um ein bundesweites Netzwerk für Frauen in Wirtschaft, Beruf und Wissenschaft zu schaffen. Im Jahr 2006 wurden wir Zeugen der Gründung der Dubai Women Establishment unter dem Vorsitz Ihrer Hoheit Sheikha Manal bint Muhammad bin Raschid Al Maktum. Diese Vereinigung wurde damit beauftragt, Möglichkeiten für Frauen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten im Entwicklungsprozess des Landes zu schaffen.“

 

Binkaram fügte hinzu, dass die jüngste Gründung des UAE Gender Balance Council durch ihre Hoheit Sheikha Manal die Teilnahme arabischer Frauen am Wirtschaftsleben weiter fördert.

 

„Diese Vision der Frauenrechte in den Vereinigten Arabischen Emiraten geht zurück auf die Gründung der Emirate und ihrer Verfassung durch Scheich Zayed bin Sultan Al Nahyan. Der Gründungsvater war überzeugt, dass Frauen arbeiten und einen Beitrag für die Gesellschaft leisten sollen. Dabei stellte er fest, dass „Wie Männer, auch Frauen das Recht haben, entsprechend ihrer Fähigkeiten und Qualifikationen, hohe Positionen zu besetzen.“, so Binkaram.

 

Die Konferenz war hochkarätig besetzt und besucht, unter anderem von einigen der Frauen aus der Forbes Top–50 Liste der mächtigsten arabischen Frauen. Zu den angesehenen Referenten gehörten unter anderem: Ihre Exzellenz Dr. Mariam Matar, Gründerin und Vorsitzende der UAE Genetic Disease Association, Ihre Exzellenz Maryam Al Suwaidi, stellvertretende Vorstandsvorsitzende für die Lizenzierung, Überwachung und Durchsetzung der Securities and Commodities Authority, Nisreen Shocair, Präsidentin von Virgin Megastore im Mittleren Osten, Umran Beba, PepsiCo Personalchefin Asien, Gabi Zedlmayer, Vize Präsidentin und Chief Progress Officer Corporate Affairs der Hewlett-Packard Company, Shaima Ghafoor, Tumblr Specialist bei Yahoo Mittleren Osten und Ibtihal Al Naji, Director Enterprise Development, Dubai KMU.

 

Edwin Paul, der CEO von MICE Quotient kommentierte: „Der Kongress und seine Inhalte waren im Einklang mit der Zusage der Geschäftsfrauen aus Sharjah zur allgemeinen wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung der VAE durch die Unterstützung der Frauen bei ihrer vollen wirtschaftlichen Integration und bei Anerkennung ihrer Talente. Herr Paul erklärte weiter: „Der Gipfel in seinem zweiten Jahr war erfolgreich bei der Bereitstellung von relevantem Wissen für Frauen, wie sie mit der richtigen Unterstützung und Ressourcen sicherstellen können, in ihren beruflichen Bemühungen weiterhin erfolgreich zu sein. Daran werden wir in der 3. Auflage des Kongresses im Jahr 2016 anknüpfen und diesen noch besser in seiner Art und Weise machen.“

 

Dieser Artikel erschien in Middle East Business Magazine in September 2015.

11 Feb, 16

Über Autor

 

 

Ähnliche Beiträge

 

 

Neueste Kommentare

There are 0 Kommentar. on "Treffen über Arabische Frauen in Führung und Business"